10.11.2020 in Ortsverein von SPD Kreis Calw

Wechsel in der Spitze des SPD Ortsvereins Altensteig-Ebhausen- Ehrung für Martin Spreng

 
Der scheidende Vorsitzende Martin Spreng mit der neuen Vorsitzeden Claudia Bertram-Schuler (r) und der stellvertretenden

Die Gymnasiallehrerin Claudia Bertram-Schuler ist die neu gewählte Vorsitzende der Altensteig-Ebhausener Sozialdemokraten. Martin Spreng , der scheidende Vorsitzende wurde für 40 jährige Mitgliedschaft in der SPD geehrt.

 

Corona gerecht und gerade noch vor dem Lockdown "light" fand die Mitgliederversammlung des Ortsvereins Altensteig-Ebhausen im Löwentreff der AWO statt. Sie war notwendig geworden weil nur Delegierte zur Nominierung der Bundestagskandidaten - laut Bundeswahlgesetzt -  gewählt werden können die auch körperlich anwesend sind.

Gewählt wurden Dr. Ursula Utters, Claudia Bertram- Schuler, Sheriban Ercan (alle Altensteig) und der Ebhausener Anreas Böpple.

08.11.2020 in Ortsverein

Erinnerungen, welche nicht verblassen dürfen

 
Anna Ohnweiler

Es war das Ereignis, welches das deutsche Vernichtungsprojekt ankündigte. Am 9. November 1938 brannten überall in Deutschland und Österreich die Synagogen, jüdische Geschäfte und Wohnungen wurden von Nazi-Schergen überfallen, demoliert und geplündert.

08.11.2020 in Ortsverein

SPD besucht Nagolder Stadtteil Gündringen

 

Im Rahmen der Reihe „SPD vor Ort“ besuchten die Nagolder Sozialdemokraten den Stadtteil Gündringen. Ortsvorsteher Markus Geißler begrüßte die SPD-Gruppe coronakonform mit Abstand vor dem Gündringer Rathaus. Sichtlich zufrieden präsentierte Geißler die neu gestalteten Dorfplätze sowie den Gündringer Froschbrunnen in der Ortsmitte. Die Dorfplätze wurden pünktlich für das diesjährige 1200jährige Jubiläum Gündringens neu gestaltet. Das geplante Dorffest zum Jubiläum musste leider pandemiebedingt verschoben werden, doch die Hoffnung ist groß, dass das Fest im kommenden Jahr nachgeholt werden kann. Beim letzten Besuch der SPD im Rahmen des Kommunalwahlkampfes befand sich das Gündringer Feuerwehrhaus noch im Renovierungszustand. Der stellvertretende Feuerwehrkommandant Simon Geißler führte mit großer Begeisterung die interessierten Nagolder Sozialdemokraten durch das neu gestaltete Feuerwehrheim. Die Renovierungen wurden von den Gündringer Feuerwehrkameraden in unzähligen Stunden maßgeblich in Eigenleistung erbracht. Neben einer nun möglichen schwarz-weiß-Trennung (also der Möglichkeit, nach dem Einsatz dort zu duschen und die kontaminierte Kleidung dort zur Reinigung zu lassen) wurden auch Duschen und Umkleiden für Frauen geschaffen. Gemeinderat Marco Ackermann freute sich, dass inzwischen auch die Fenster von der Stadtverwaltung erneuert wurden, wie in einem Antrag der SPD gefordert. Simon Geißler stellte der SPD den neuen Besprechungsraum der Feuerwehr vor. Insbesondere die in Eigenleistung geschaffene, neue Küchenzeile bildet ein Highlight des Raumes. Mit dem Mobiliar, das von der Stadt zur Verfügung gestellt wurde, ist die Feuerwehr allerdings in keinster Weise zufrieden. Die Stadt hat der Gündringer Feuerwehr gebrauchte Tische und Stühle des inzwischen geschlossenen Getrud-Teufel-Seniorenzentrums zur Verfügung gestellt. Diese Tische und Stühle eignen sich jedoch nicht für die Bedingungen vor Ort. Auf Bitte der Gündringer Feuerwehr sagte SPD-Fraktionschef Daniel Steinrode zu, im Gemeinderat einen Antrag zu stellen, geeignetes Mobiliar für die Feuerwehr anzuschaffen. Dieser Antrag wurde zwischenzeitlich gestellt und es wird nach einer Lösung gesucht.

08.11.2020 in Allgemein von Daniel Steinrode

SPD besucht Nagolder Stadtteil Gündringen 

 

Im Rahmen der Reihe „SPD vor Ort“ besuchten die Nagolder Sozialdemokraten den Stadtteil Gündringen. Ortsvorsteher Markus Geißler begrüßte die SPD-Gruppe coronakonform mit Abstand vor dem Gündringer Rathaus. Sichtlich zufrieden präsentierte Geißler die neu gestalteten Dorfplätze sowie den Gündringer Froschbrunnen in der Ortsmitte. Die Dorfplätze wurden pünktlich für das diesjährige 1200jährige Jubiläum Gündringens neu gestaltet. Das geplante Dorffest zum Jubiläum musste leider pandemiebedingt verschoben werden, doch die Hoffnung ist groß, dass das Fest im kommenden Jahr nachgeholt werden kann. Beim letzten Besuch der SPD im Rahmen des Kommunalwahlkampfes befand sich das Gündringer Feuerwehrhaus noch im Renovierungszustand.

29.10.2020 in Aktuelles von Daniel Steinrode

Vollmaringen hat zwei neue Mitfahr-Bänkle

 

Von Alexandra Feinler:

Vollmaringen. Die beiden neuen Vollmaringer Mitfahr-Bänkle in Richtung Nagold und Hochdorf wurden nun eingeweiht. Auch während der Corona-Pandemie hofft der Ortschaftsrat, dass die Bänkle in der Schloßstraße und Hochdorfer Straße gut angenommen werden. Bereits vor der Pandemie hatte sich der Vollmaringer Ortschaftsrat mit dem Thema Mitfahrbänkle beschäftigt, weil er zwei Anfragen bekommen hatte. Zum einen schlug Bürger Ulf Diehl drei Mitfahr-Bänkle, jeweils eines für Fahrten nach Nagold, nach Hochdorf und nach Baisingen vor.

17.10.2020 in Aktuelles von Daniel Steinrode

Daniela Steinrode mit 100 % zur neuen SPD Kreisvorsitzenden gewählt

 

Daniela Steinrode wurde in Schömberg zur neuen Kreisvorsitzenden der SPD im Kreis Calw gewählt. Gemeinsam mit Andreas Reichstein aus Oberreichenbach steht Daniela Steinrode nun an der Spitze der Kreis SPD. In ihrer  Vorstellungsrede hat sie den Mitgliedern der Kreis SPD ihre Beweggründe und ihrer politischen Positionen dargelegt:

 

Vorstellungsrede von Daniela Steinrode zur Wahl zur Kreisvorsitzenden der SPD im Kreis Calw im Kurhaus in Schömberg am Samstag,17.10.2020

 

Liebe Freundinnen und Freunde,

 

ich freue mich sehr, heute hier zu sein und für den SPD-Kreisvorsitz kandidieren zu dürfen. Ich freue mich sehr, dass wir alle hier sein können und dürfen – in diesen Zeiten ist dies keine Selbstverständlichkeit.

 

Wir befinden uns im Augenblick in einer ganz besonderen und außerordentlich schwierigen Zeit. Die Corona-Pandemie hat Deutschland – und darüberhinaus Europa und die gesamte Welt – fest im Griff, und sie bringt immense, grundlegende Herausforderungen für uns auch im Kreis Calw mit sich. Die SPD macht als Regierungspartei in Berlin eine hervorragende Arbeit, und es ist ein großes Glück und immens wertvoll für das ganze Land, dass unsere Sozialdemokraten hier wegweisende und verantwortungsvolle Politik machen.

 

30.09.2020 in Kommunalpolitik von SPD Kreis Calw

Gegen einen dreispurigen Ausbau der B463 im Nagoldtal Positionierungspapier Aktionsbündnis B463

 

Der SPD Kreisverband hat an der Ausarbeitung des Positionspapiers gegen den Ausbau der B 463 im Nagoldtal mitgewirkt. Wir sprechen uns klar gegen den unnötigen dreispurigen Ausbau in einem besonders schützenswerten Teil des Nagoldtals bei Unterreichenbach aus. Bitte beteiligt euch an der Online Petition http://chng.it/d8Y7FqDVqH , unsere Gründe gegen den Ausbau sind im Positionspapier auf unserer homepage nachzulesen. Hier könnt Ihr die Argumente des Bündnisses finden. 

28.09.2020 in Allgemein von Daniel Steinrode

Wasserentnahme verboten

 

Die Entnahme von Wasser am Brunnen an der L356 zwischen Vollmaringen und Hochdorf ist verboten. Mitarbeiter des Baubetriebshofes haben ein Schild an dem Schacht zwischen Vollmaringen und Hochdorf angebracht, mit dem Hinweis, dass kein Wasser entnommen werden darf.

Auf Empfehlung des Umweltamtes des Landratsamtes Calw wurde die Anbringung des Schilds von der Stadt Nagold veranlasst.  

Hintergrund ist, dass infolge der Klimaveränderungen in den letzten Jahren die Grundwasserstände immer mehr zurückgehen. Das im Untergrund befindliche Wasser wird für den Naturraum und die dort vorhanden Pflanzen und Lebewesen benötigt. Entsprechend dem Wassergesetz von Baden-Württemberg wird eine wasserrechtliche Erlaubnis benötigt, wenn Grundwasser (auch zu Gießzwecken) entnommen wird. Diese Erlaubnis ist bei der unteren Wasserbehörde beim Landratsamt Calw zu beantragen.

 

28.09.2020 in Aktuelles von Daniel Steinrode

2. Änderung Obere Röte

 

Inkrafttreten des Bebauungsplanes „2. Änderung Obere Röte“ in Nagold-Vollmaringen gem. § 13a BauGB (Bebauungsplan der Innenentwicklung nach § 13a BauGB)

Der Gemeinderat der Stadt Nagold hat am 17.09.2019 in öffentlicher Sitzung den Bebauungsplan „2. Änderung Obere Röte“ in Nagold-Vollmaringen nach § 10 Abs.1 BauGB sowie die in den Bebauungsplan integrierten örtlichen Bauvorschriften nach § 74 (1) der LBO als Satzung beschlossen. Im Einzelnen gilt die Festsetzung im Lageplan vom 17.09.2019. Der Bebauungsplan „2. Änderung Obere Röte“ in Nagold-Vollmaringen sowie die im Bebauungsplan integrierten örtlichen Bauvorschriften treten mit dieser Bekanntmachung in Kraft (vgl. § 10 (3) BauGB i. V. m. § 74 (7) LBO). Der Bebauungsplan sowie die in den Bebauungsplan integrierten örtlichen Bauvorschriften können einschließlich ihrer Begründung während der Dienstzeit, vormittags von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr, jeweils Montag, Mittwoch und Freitag sowie Donnerstag nachmittags von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr beim Stadtplanungsamt im Baudezernat, Burgstraße 10, Nagold, eingesehen werden (§ 10 (3) BauGB). Jedermann kann den Bebauungsplan sowie die in den Bebauungsplan integrierten örtlichen Bauvorschriften einsehen und über ihren Inhalt Auskunft verlangen. Auf die Vorschriften des § 44 Abs.3 Satz 1 und 2 BauGB über die Fälligkeit etwaiger Entschädigungsansprüche, deren Leistung schriftlich beim Entschädigungspflichtigen zu beantragen ist, und des § 44 Abs. 4 BauGB über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen wird hingewiesen. Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzungen von Vorschriften sowie auf die Rechtsfolgen wird hiermit hingewiesen (§ 215 (2) BauGB). Eine Verletzung der in § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB bezeichneten Verfahrens– und Formvorschriften sowie beachtliche Mängel in der Abwägung sind gemäß § 215 Abs. 1 Nr. 1 bis 3 BauGB unbeachtlich, wenn beachtliche Verletzungen der oben genannten Verfahrens- und Formvorschriften und beachtliche Mängel in der Abwägung nicht innerhalb von einem Jahr seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Gemeinde unter Darlegung des die Verletzung begründenden Sachverhaltes geltend gemacht worden sind.