09.03.2021 in Allgemein von Daniel Steinrode

Prewo: „Eine Vision für unsere Region“

 

Am Montag gab es eine weitere Veranstaltung in der Let’s talk about… Reihe der SPD Ortsvereine Nagold und Wildberg, zusammen mit Landtagskandidat Philipp Göhner. In dieser Reihe wurde über diverse kommunale und landespolitische Themen diskutiert. Dieses Mal ging es um einen Antrag der SPD Kreistagsfraktion initiiert von Dr. Rainer Prewo (Kreisrat und Ehrenbürger der Stadt Nagold) und Ulrich Mansfeld (ehemaliger Stadtrat in Nagold). Prewo und Mansfeld informierten die 35 zugeschalteten Besucher über den Antrag, der eine Machbarkeitsstudie für eine Regionalstadtbahn Nagold - Herrenberg mit einer Erweiterungsoption nach Altensteig vorschlägt. 

09.03.2021 in MdB und MdL von SPD Kreis Calw

Prewo: „Eine Vision für unsere Region“

 

Am Montag gab es eine weitere Veranstaltung in der Let’s talk about… Reihe der SPD Ortsvereine Nagold und Wildberg, zusammen mit Landtagskandidat Philipp Göhner. In dieser Reihe wurde über diverse kommunale und landespolitische Themen diskutiert. Dieses Mal ging es um einen Antrag der SPD Kreistagsfraktion initiiert von Dr. Rainer Prewo (Kreisrat und Ehrenbürger der Stadt Nagold) und Ulrich Mansfeld (ehemaliger Stadtrat in Nagold). Prewo und Mansfeld informierten die 30 zugeschalteten Besucher über den Antrag, der eine Machbarkeitsstudie für eine Regionalstadtbahn Nagold - Herrenberg mit einer Erweiterungsoption nach Altensteig vorschlägt.

09.03.2021 in MdB und MdL von SPD Kreis Calw

Menschen Perspektiven geben: SPD-Landtagskandidat Philipp Göhner trifft Vertreter des Vereins für soziale Integration

 


Ein weißer Vogel löst sich von einer grünen Baumkrone und fliegt davon – dieses Logo spiegelt die Arbeit des Vereins für soziale Integration und seelische Gesundheit e.V. in Nagold in einem Bild wider: Menschen mit psychischen Erkrankungen Halt, Lebens- und  Arbeitsmöglichkeiten aber auch ein Zuhause zu geben, und sie beim Schritt in ein selbständiges Leben zu begleiten und zu unterstützen. Initiiert von Rainer Schmid, der sich viele Jahre beim Verein engagiert hatte und dem dessen Arbeit noch immer sehr am Herzen liegt, traf sich SPD-Landtagskandidat Philipp Göhner mit Vertretern des 1983 gegründeten Vereins, die über ihre vielfältige Arbeit berichteten
 

08.03.2021 in Aktuelles von Daniel Steinrode

Menschen Perspektiven geben: SPD-Landtagskandidat Philipp Göhner trifft Vertreter des Vereins für soziale Integration

 

Ein weißer Vogel löst sich von einer grünen Baumkrone und fliegt davon – dieses Logo spiegelt die Arbeit des Vereins für soziale Integration und seelische Gesundheit e.V. in Nagold in einem Bild wider: Menschen mit psychischen Erkrankungen Halt, Lebens- und  Arbeitsmöglichkeiten aber auch ein Zuhause zu geben, und sie beim Schritt in ein selbständiges Leben zu begleiten und zu unterstützen. Initiiert von Rainer Schmid, der sich viele Jahre beim Verein engagiert hatte und dem dessen Arbeit noch immer sehr am Herzen liegt, traf sich SPD-Landtagskandidat Philipp Göhner mit Vertretern des 1983 gegründeten Vereins, die über ihre vielfältige Arbeit berichteten. 

08.03.2021 in MdB und MdL von SPD Kreis Calw

Mit einem starken Sozialstaat in die Zukunft

 

Am vergangenen Donnerstag ging die Veranstaltungsreihe der SPD Ortsvereine Nagold und Wildberg in die nächste Runde. Zu Gast waren dieses Mal Martin Rosemann MdB, Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales und Landtagskandidat Philipp Göhner. Durch den Abend geführt wurden die Besucher der Veranstaltung von den Stadträten Daniel Steinrode (Nagold) und David Mogler (Wildberg).

08.03.2021 in MdB und MdL von SPD Kreis Calw

Göhner informiert Gemeinderäte

 

In den vergangenen Wochen traf sich Philipp Göhner mit Schulleitern, Lehrer, Eltern und Schülern, um sich über die Situation an den Schulen im Kreis zu informieren.

08.03.2021 in MdB und MdL von SPD Kreis Calw

SPD Ortsvereine Nagold und Wildberg diskutieren mit Rottenburger Finanzbürgermeister Hendrik Bednarz über Wohnungsbau

 

„Wie können wir lebenswerten Wohnraum der Zukunft schaffen?“ Diese Frage warf der SPD-Landtagskandidat Philipp Göhner in der digitalen Veranstaltung der SPD Ortsvereine Wildberg und Nagold mit dem Thema „Let`s talk about.... Wohnraum“ auf. Göhner betonte: „Mieten und Eigentumspreise auf dem Wohnmarkt zeigen eine steigende Tendenz, und viele Menschen sind in Sorge darüber, ob sie sich das Wohnen an ihrem Ort zukünftig noch werden leisten können.“

07.03.2021 in Aktuelles von Daniel Steinrode

Göhner informiert Gemeinderäte

 

In den vergangenen Wochen traf sich Philipp Göhner mit Schulleitern, Lehrer, Eltern und Schülern, um sich über die Situation an den Schulen im Kreis zu informieren. Der Fernunterricht in der Pandemie hätte, so Göhner dabei besonders klar gezeigt, dass in Sachen Digitalisierung der Schulen noch einiges nachzuholen sei. Jede Schule hätte dabei ihre eigene Ausgangssituation. Durch den Digitalpakt und weitere Fördermaßnahmen habe der Bund, auch durch das Engagement von SPD Parteichefin Saskia Esken, bereits vor der Pandemie eine gute Grundlage für den digitalen Aufbruch gelegt. Die Gelder seien jedoch durch das Verhalten des Landes, sowie einiger Kommunen nur langsam angekommen.

06.03.2021 in Aktuelles von Daniel Steinrode

Dr. Martin Rosemann MdB und Philipp Göhner diskutierten mit den Sozialdemokraten aus Nagold und Wildberg

 

Mit einem starken Sozialstaat in die Zukunft

 

Am vergangenen Donnerstag ging die Veranstaltungsreihe der SPD Ortsvereine Nagold und Wildberg in die nächste Runde. Zu Gast waren dieses Mal Martin Rosemann MdB, Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales und Landtagskandidat Philipp Göhner. Durch den Abend geführt wurden die Besucher der Veranstaltung von den Stadträten Daniel Steinrode (Nagold) und David Mogler (Wildberg).

06.03.2021 in Allgemein von Daniel Steinrode

Kulturschaffende am Existenzminimum

 

Webtalk  über  die  Kultur  in  Altensteig  in  der  Corona-Krise

 

Altensteig hat außer dem schönen Blick auf die Altstadt noch mehr zu bieten! Auch die Christophoruskantorei, die Orchester, Theater und Jazzveranstaltungen, all dies bereichert unsere Stadt und ist auch ein weicher Standortfaktor. Die Verbindung aus Geschichte und reichhaltiger Kultur ist ein Alleinstellungsmerkmal für unsere Stadt. Noch hat sie das zu bieten! Wir vermissen unsere Konzertbesuche und kulturelle Veranstaltungen jeder Art.

Doch die Corona-Krise trifft aber vor allem jene Menschen wirtschaftlich hart, die mit der Kultur ihren Lebensunterhalt verdienen. Auch Chöre und andere Vereine sind stark betroffen. Rund 34 Prozent aller Erwerbstätigen im Kultursektor arbeiten als Solo-Selbstständige oder Freiberufler, Kurzarbeitergeld kommt für sie nicht in Betracht. Wie können sie ihren Lebensunterhalt bestreiten, es besteht für sie ja gerade eine Art Berufsverbot.